Laseroperationen

PRK und Trans-PRK Operationen

Was ist eine PRK?

Bei der PRK und Trans-PRK wird im Gegensatz zur FEMTO-LASIK, kein Flap geschnitten, sondern das Epithel der Hornhaut wird bei der PRK mit einem Messer entfernt und bei der Trans-PRK mit einem Excimer-Laser weggelasert. Anschließend wird bei beiden Verfahren, die Fehlsichtigkeit mit dem Excimer-Laser behandelt.

F√ľr wen eignet sich die Oberfl√§chenbehandlung mit dem Excimer-Laser?

Das Anwendungsgebiet der photorefraktiven Keratektomie (PRK, Trans-PRK bzw. LASEK) ist

  • -6,0 dpt Myopie (Kurzsichtigkeit)
  • -5,0 dpt Astigmatismus (Hornhautverkr√ľmmung)

Welche weiteren Einschränkungen gibt es?

Die Hornhaut des Auges muss ausreichend dick sein. Die Brechkraft der Hornhaut darf weder zu hoch noch zu niedrig sein. Die Hornhaut darf keine krankhaften Ver√§nderungen aufweisen. Insgesamt m√ľssen 15 einzelne Eignungskriterien erf√ľllt sein, um f√ľr eine Augenlaser-Operation zugelassen zu werden!

Wie läuft eine PRK- oder trans-PRK-Operation ab?

Nach Bet√§ubung des Auges mit Tropfen wird das Auge zun√§chst mit einem Lidsperrer fixiert. Bei der PRK entfernt der Operateur das Epithel mit einem Messer, bei der trans-PRK geschieht dies ohne Ber√ľhrung des Auges mit dem Eximer-Laser. Aus diesem Grund wird die trans-PRK auch als No-Touch-PRK bezeichnet. Anschlie√üend tr√§gt der Laser vollautomatisch die f√ľr die Korrektur notwendige Menge an Gewebe ab. Zum Schluss wird die Hornhaut mit einer sterilen L√∂sung gek√ľhlt, gereinigt und eine Verbandskontaktlinse auf das Auge gesetzt.

Was muss nach der Operation beachtet werden?

Alle Kontrolltermine, die Ihnen nach der Operation mitgeteilt werden (in der Regel nach einem Tag, einer Woche und einem Monat), m√ľssen eingehalten werden. Vermeiden Sie es, das Auge zu zudr√ľcken oder zu reiben. Bitte wenden Sie die verordneten Tropfen korrekt an. Bei der K√∂rperpflege ist darauf zu achten, dass kein Wasser oder Shampoo in das Auge gelangt. Das Schminken ihttps://www.mvz-krause.de/op-leistungen/laser-operationen/prk-und-trans-prk/n Augenn√§he sollte in der ersten Woche nach der Operation vermieden werden. Schwimmen und Saunabesuche sollten in den ersten 4 Wochen nach der Operation vermieden werden. Nach einigen Tagen ist die Sehkraft in der Regel wieder so gut, dass Autofahren wieder erlaubt ist.